Rezepte

Löwenzahnsalat

Rezept aus dem Genferseegebiet

by Vaud Terroirs

Mehr als nur eine Wiesenblume – das ist der Löwenzahn, auch Saublume genannt. Er wächst fast überall – am Frühlingsanfang auch auf den Waadtländer Feldern. Bis in den Juni hinein werden die vitamin- und mineralstoffreichen Blätter geerntet und als Heilkraut sowie in der Küche vielseitig verwendet, wie zum Beispiel in Salaten, Pesto, Smoothies oder Gemüseeintöpfen. Am zartesten und weniger bitter sind die inneren Blätter des Löwenzahns. Diese wurden für dieses leckere Löwenzahnsalat-Rezept aus dem Genferseegebiet verwendet. Wer möchte, kann für ein sättigeres Gefühl kleine Stücke gekochter Kartoffeln untermischen und den Salat mit Walnüssen garnieren.

Zutaten

  • 250 g Löwenzahn

  • 2 frische, hartgekochte Eier

  • 2 Scheiben Brot, gewürfelt

  • 50 g Speckwürfel

  • Für die Sauce
  • 4 EL Rapsöl

  • 2 EL Weinessig

  • 1 kleine Knoblauchzehe, gepresst

  • 1 TL scharfer Senf

  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  • Die Löwenzahnblätter sorgfältig waschen und trockenschleudern.
  • Die Zutaten für die Sauce vermengen.
  • Das Brot und den Speck in der Butter knusprig braten.
  • Die Sauce unter den Salat mischen. Mit Croûtons, Speckwürfeln und hartgekochten Eiern garnieren und servieren.